Neuer Hauptsitz von Microsoft am Flughafen „The Circle“

 

Im Rahmen des Standortwechsels von Wallisellen nach Kloten in das attraktive Circle Gebäude erhielt Ganz Supravision AG den Auftrag gesamthaft 52 Meeting-Räume auf zwei Stockwerken mit modernsten Video-Konferenzlösungen auszustatten, die alle natürlich mit Microsoft Teams funktionieren.

Zum Gesamtpaket der Meetingraum-Ausstattung gehörten auch elektronische Raumbelegungs-Displays sowie eine Digital-Signage Wand im Empfangsbereich. Zudem wurden wir beauftragt, ein hybrides Konferenzzentrum für grosse Veranstaltungen mit vielen Teilnehmern zu realisieren.

Microsoft bietet seinen Mitarbeitenden flexible Arbeitsmodelle. «Work were you want.» und “hybride Konferenzen» sind bei Microsoft Normalität. Diese Art der Kollaboration verlangt digitale Collaboration Lösungen der neuesten Generation. Bei Microsoft sind weltweite Konfigurationsvorgaben für Sitzungs – und Konferenzräume definiert.

Für sämtliche Standorte von Microsoft wurde die global tätige Generalbauunternehmung Turner & Townsend beauftragt, diese Vorgaben in Plänen festzuhalten und durch lokale AV-Technik-Spezialisten bauen zu lassen.

Ganz Supravision AG wurde für den neuen Microsoft Standort im Circle Gebäude am Flughafen Kloten durch Turner & Townsend beauftragt, diese AV-Technik Vorgaben in die Realität umzusetzen. Unser Team übernahm die gesamte Projektleitung für die AV-Technik. Einerseits galt es dabei weltweite Vorgaben einzuhalten und andererseits das für die Schweiz charakteristische hohe Ausbau- und Gebäudekomfort-Niveau zu ermöglichen, damit die Benutzer die Video- und Konferenz-Systeme einfach, effizient und störungsfrei bedienen können.

Für die termingerechte Realisation war das Zusammenspiel mit internationalen Lieferanten, Planungsorganisationen (Schemas, Pläne) und Distributoren absolut erfolgsentscheidend. Wir arrangierten über unterschiedliche Zeitzonen die projektmässige Umsetzung und koordinierte mit lokalen Partnern wie Elektriker, Raumdesigner und Möbellieferanten die Umsetzung vor Ort.

Erwähnenswert ist auch der neue Standard für Audio- und Videoübertragung, der im grossen Veranstaltungszentrum von Microsoft erstmals zur Anwendung kam: AV over IP.  Diese neue, sich schnell durchsetzende Technologie bringt viele Vorteile:

Ein Netz für alle Daten und Aufgaben (AV over IP)

  • Es braucht keine HDMI-Strecken, Verstärker etc. mehr
    • Weniger Kabel, einfachere Installation, tiefere Kosten
  • Sicherheit und Überwachung
    • Da Audio und Video über das IT-Netz übertragen werden, wird auch das Monitoring vereinfacht und die Standards für Sicherheit können wesentlich einfacher eingehalten werden.
  • Gebäude und ortsunabhängig einsetzbar
    • IP-basierte Lösungen können in der Cloud betrieben und vollständig verwaltet werden.
  • Automatisierung und Bedienung
    • Geräte im Netz können einfach bedient und gesteuert werden
      • Beispiel: PTZ-Kameras, Joy-Stick-Steuerungen, Imaging Intelligence bzw. Funktionen

Nebst der Hardware war der Microsoft auch wichtig, dass der Service der Lösungen von Ganz Supravision AG gewährleistet wird.

Die Geräte werden in Echtzeit überwacht und Probleme werden sofort erkannt, diagnostiziert und behoben, bevor diese Auswirkungen auf die Nutzung haben. Die Umsetzung aus Hardware- und Service-Elementen ergibt eine optimale Ausstattung der Meetingräume, abgestimmt auf die Bedürfnisse der Microsoft. Die installierten Lösungen sind jetzt in den Meetingräumen einheitlich und für die Mitarbeitenden einfach zu nutzen.

Dank der vollständigen Abdeckung von Hardware und Service durch Ganz Supravision AG, müssen sich die Mitarbeitenden von Microsoft, die für die lokale Informatik (IT) und das Facility-Management zuständig sind, nicht mehr selbst um die Sicherstellung der Funktionalität kümmern und haben mehr Zeit für ihre Kernaufgaben.